Aktuelles von der Bendel Insolvenzverwaltung AG

08.12.2022

Vorläufiges Insolvenzverfahren über das Vermögen der Toposens GmbH, München angeordnet

Am 18.11.2022 musste die Toposens GmbH vor dem Amtsgericht München – Abteilung für Insolvenzsachen beantragen, über ihr Vermögen ein Insolvenzverfahren zu eröffnen. Das Amtsgericht München – Abteilung für Insolvenzsachen hat mit Beschluss vom 22.11.2022 zur Sicherung des schuldnerischen Vermögens Rechtsanwalt Stefan Strüwind, Bendel Insolvenzverwaltung AG, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Die Antragstellerin entwickelt einen Ultraschallsensor, der, ähnlich wie eine Fledermaus, Ultraschallwellen sendet und empfängt, um Roboter, z. B. in Gestalt von Gabelstablern, autonom fahren zu lassen. Das Produkt ist serienreif und wird bereits an Großkunden in der Lagerbranche ausgeliefert.

Der Geschäftsbetrieb der Antragstellerin wird vollumfänglich fortgeführt.

Der vorläufige Insolvenzverwalter hat einen Investorenprozess initiiert. Etwaige Interessenten wollen sich bitte mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter für weiterführenden Informationen in Verbindung setzen.

 

Weitere Informationen:

Rechtsanwalt Stefan Strüwind, Bendel Insolvenzverwaltung AG, ist seit einem Jahrzehnt im Insolvenzrecht tätig und wird bislang von den Amtsgerichten München, Augsburg, Frankfurt und Hanau zum Gutachter, Insolvenzverwalter und Treuhänder bestellt. Sein Tätigkeitsschwerpunkt ist neben der bestmöglichen Gläubigerbefriedigung die Sanierung und Übertragung von Unternehmen, die in eine wirtschaftliche Schieflage geraten sind.

Die Bendel Insolvenzverwaltung AG und die Bendel & Partner mbB sind seit über drei Jahrzehnten führende Kanzleien in den Bereichen Insolvenzverwaltung, Insolvenzrecht und Prozessrecht im bayerischen Raum. Die Anwälte der Kanzlei verstehen Unternehmenskrise und Insolvenz nicht als Ausdruck unternehmerischen Scheiterns, sondern setzen sich mit großem Nachdruck und Erfolg dafür ein, dass die Gläubiger bestmöglich befriedigt werden und zugleich das Unternehmen in der Insolvenz saniert wird. Dabei ist der Erhalt von Arbeitsplätzen ein vorrangiges Ziel. Sowohl in Regelinsolvenzverfahren als auch in Eigenverwaltung-/Schutzschirmverfahren wurden bereits zahlreiche Unternehmen saniert. Die Verwalter der BIAG werden regelmäßig von den Insolvenzgerichten in Würzburg, Schweinfurt, Bamberg, Augsburg, München, Meiningen, Mosbach, Bayreuth, Coburg, Hanau, Frankfurt am Main und Chemnitz bestellt. Ihre Erfahrungen und ihre Unabhängigkeit sind ein Garant für ein faires und erfolgreiches Verfahren.

 

Artikel von:

Stefan Strüwind
29.12.2022

Zurück zur Übersicht